HIP Edition Wundmanagement -

Digitale Vernetzung von Wundversorgenden

Wundmanagement ist mehr als die Versorgung von Wunden. Es bedeutet vor allem viel Zeit für die Dokumentation und die regelmäßigen Fallabsprachen zwischen den Wundversorgenden (z. B. WundmanagerInnen, Haus- und FachärztInnen und die Pflege). Per Telefon, E-Mail, Fax oder persönlich in der Praxis – je nachdem, wie es in den vollen Terminkalender passt. Mit der HIP Edition Wundmanagement erledigen Sie alle Aufgaben rund um die Wundversorgung digital. Sofort einsetzbare vernetzte Versorgungslösungen optimieren Ihr Wundmanagement von der Diagnose über die Kommunikation bis zur Heilung.

HIP Edition Wundmanagement

HIP Editionen bedeuten für Sie…

  • Komplettlösung eines Versorgungsproblems
  • Direkt integrierbare digitale Bausteine
  • Intelligent vernetzte Patientendaten
  • Einfache, intuitive Nutzerführung

Flexiblere intersektorale Kommunikation

Mittels digitaler Kommunikation finden Absprachen zwischen den verschiedenen AkteurInnen wie PflegerInnen und ÄrztInnen statt. In Echtzeit per Videosprechstunde, z. B. noch direkt beim Patienten. Oder flexibel per Messenger. Stellen Sie die leitlinienkonforme Dokumentation von Wunden sicher und machen Sie diese mit einem Klick für alle Wundversorgenden datenschutzkonform verfügbar.

Verbesserte Dokumentation von Wunddaten

Eine digitale, leitlinienkonforme Wunddokumentation per Fragenbogen inklusive Bildaufnahmen verhindert Informationsverluste und ermöglicht Verlaufskontrollen. Mit aktuellen und für alle vollständig verfügbaren Daten, z. B. Fotos, lassen sich Wunden sicher beurteilen – und Therapien, wenn nötig, sofort anpassen.

Zeitgewinne und Kostenersparnisse für alle

Die HIP Edition Wundmanagement spart nicht nur WundmanagerInnen, PflegerInnen und ÄrztInnen viel Zeit und Energie, sondern auch Ihren PatientInnen. Klare, gesicherte Wunddiagnosen, spezifische Therapien und Verlaufskontrollen sorgen dafür, dass sich Wunden schneller schließen – und das mit maximaler Kosteneffizienz!

Mit unserer telemedizinischen Komplettlösung gibt es für jede chronische Wunde ein spezifisches und individuell abgestimmtes Wundmanagement.

4 Fakten: Darum benötigen Sie die HIP Edition Wundmanagement

Fakt 1: Knapp drei Millionen WundpatientInnen – Tendenz steigend

In Deutschland gibt es rund 2,7 Millionen WundpatientInnen, davon 890.000 mit chronischen Wunden. Etwa 1-2 % der Bevölkerung leiden an einem Ulcus. PatientInnen mit Chronisch-venöser Insuffizienz, peripherer arterieller Verschlusskrankheit und/oder Diabetes Mellitus sind besonders häufig von chronischen Wunden betroffen. Der Fall einer chronischen Wunde kostet die Krankenkasse etwa 7.250 Euro jährlich, ein ambulanter Pflegedienst erhält für eine Dekubitusbehandlung im Schnitt 5,80 Euro.

Fakt 2: Komplexe Versorgungslage

Die Anordnungs- und Evaluationsverantwortung obliegt den ÄrztInnen – die Durchführungsverantwortung den professionell Pflegenden. Die Verordnung der „häuslichen Krankenpflege" durch den Arzt ist durch §37 SGB V geregelt. Das Wundmanagement führen zum Teil spezialisierte Pflegefachkräfte, die eine Weiterbildung zur WundtherapeutIn oder WundexpertIn absolviert haben, oder externen WundmanagerInnen durch. 

Fakt 3: Versorgungsmangel zum Nachteil der PatientInnen

Zu wenig medizinisches Personal und die mangelnde intersektoralen Kommunikation zwischen ÄrztInnen und Pflege führen zu einem Versorgungsmangel. Hinzu kommt: Die Pflege darf nur auf Anweisung versorgen und ist auf die ärztlichen Verordnungen angewiesen. 

Fakt 4: Folgen des Versorgungsmangels – weniger Lebensqualität und höherer Zeitaufwand

Die Unterversorgung der PatientInnen wiederum kann zu einer Verschlechterung der Wunde oder einer langsameren Heilung führen. Die Folge: Die Lebensqualität der PatientInnen leidet. Das wiederum führt zu höheren Kosten in der Wundversorgung und mehr Zeitaufwand für die Pflegekraft.

Telemedizin kann auch Ihren Pflegealltag erleichtern!

Gerne erstelle ich Ihnen ein unverbindliches Angebot. Rufen Sie mich einfach an!

Frederik Meßmer

Sales Manager

+49 172 8484113 Oder schreiben Sie mir!
Portrait von Frederik Meßmer
Frederik Meßmer, Sales Manager

Erfolgreiche Anwendungen als Komplettpaket

vitagroup Teaser

TELECARE – Innovative Wunddokumentation

Mit der TELECARE-App werden verschiedene standardisierte Fragebögen inkl. der leitlinienkonformen Wunddokumentation digital erfasst und der Pflege automatisch zur Verfügung gestellt. Dank der digitalen Dokumentation inkl. Score-Berechnungen unterstützt TELECARE bessere Verlaufskontrollen und bessere Therapieentscheidungen.

WEDOO – Der sichere Messenger

Der DSGVO-konforme Messenger WEDOO bringt mehr Flexibilität und Effizienz in die Abstimmung mit KollegInnen sowie den Austausch von Daten – in Einzel- oder Gruppenchats, per Text- oder Sprachnachrichten. Speziell für das Gesundheitswesen entwickelt, setzt die App auf neueste Sicherheitsstandards. Sensible Patientendaten sind zu 100 % geschützt.

Mehr erfahren

TELEKONSIL – Die zertifizierte Videosprechstunde

Mit der abrechenbaren Videosprechstunde TELEKONSIL können Sie sich mit mehreren KollegInnen gleichzeitig besprechen – ortsunabhängig! Regelmäßige Konsile per Videosprechstunde stellen eine intensivere Patientenbetreuung und eine schnellere Versorgung sicher, z. B. bei kritischen Krankheitsverläufen.

Mehr erfahren

Bild
HIP Visual

Offen für die Zukunft.

Digitale Anwendungen, die auf der Health Intelligence Plattform (HIP) aufbauen, lösen die Versorgungsprobleme von heute – und von morgen. Bereit für neue Ideen und Anforderungen ist unsere offene, skalierbare Plattform eine sichere Investition in die Zukunft.

 

Health Intelligence Platform